Willkommen beim ZKS-Übertrittsangebot

frosch uebertrittWann ist der richtige Zeitpunkt für einen Übertritt von der Primar an die Sek oder ans Gymnasium? Am Ende der 6. Klasse?

Wann ist der richtige Moment für eine Berufslehre? Am Ende der 3. Sek?

Bei uns an der Zeit-Kind-Schule nicht unbedingt!

Entscheidend für einen optimalen Übertritt ist die Berücksichtigung des schulischen Lernstandes im Zusammenhang mit der Reife des Kindes oder des Jugendlichen.

Ein Primar-Kind mit sehr guten Noten kann auf der Sek-Stufe total überfordert sein, wenn es die Reife noch nicht hat, seine Schulaufgaben selbständig zu organisieren.
Ein Teenager kann aus schulischer Sicht durchaus für einen Übertritt bereit sein. Wenn er aber noch zu stark in der Pubertät steckt, weiterhin unorganisiert und unmotiviert ist oder einfach noch ein Jahr zum Reifen in der gewohnten Umgebung braucht, dann soll das an der ZKS möglich sein. Der Übertritt erfolgt oft zu früh und es kann passieren, dass in der Folge die Ergebnisse weit vom eigentlichen Potential der Schülerin oder des Schülers abweichen und unnötiger Stress entsteht.

Andere Kinder oder Jugendliche haben ihr Potential noch nicht soweit entfaltet, wie es ihren Möglichkeiten entspricht. Die Noten sind nicht deshalb ungenügend, weil es an intellektuellen Fähigkeiten mangelt.  Es ist einfach noch zu jung!

Das ZKS-Übertrittsangebot schenkt den Kindern und Jugendlichen die nötige Zeit, die es für einen optimalen Wechsel an eine Sek, ein Gymnasium oder in eine Berufslehre braucht. Wir stellen ihm dazu maximal zwei Schuljahre zur Verfügung und binden die Eltern eng in den Übertrittsprozess ein. Weitere, detaillierte Infos dazu finden Sie im entsprechenden Konzept.

FroschkoenigIn jedem Kind steckt ein König!